Livigno, Alpe Trela, Val Alpisella

Livigno, Alpe Trela, Val Alpisella

Livigno Pemont Park 4 - Livigno Pemont Park 4

Das ist die dritte der bekannten Rundtouren durch die wunderbaren Taler zwischen Livigno, Cancano und Valdidentro. Wir müssen zwei gleichmassige, befahrbare Steigungen bewaltigen, die uns mit der ursprünglichen Schonheit der Natur belohnen. Nachdem man die erste Anhohe des Val Trela auf einem Pfad erreicht hat, erscheint unter uns eine Alm, die malerisch inmitten der Bergwiesen an der Mündung von vier Talern liegt.

mehr lesen

Man fahrt durch das enge Val Pettini hinab, erreicht die Seen von Cancano und beginnt die schone Abfahrt durch einen Nadelholzwald zum Val Alpisella, die Ortler-Gruppe im Rücken. Bei der Ankunft an den Quellen der Adda und dem Pass befinden wir uns in typischer Hochgebirgslandschaft mit Gerollhangen und kargen Wiesen. Die letzte Abfahrt nach Livigno ist wirk-lich spektakular. Die Route kann auch in umgekehrter Richtung befahren werden und man kann mit den Routen Nr. 25 _ 26 _ 27 andere Varianten zusammenstellen.Start ist am Parkplatz Nr. 4 beim Weiler Pemont (1807 m). Man folgt dem Feldweg Nr. 138 am See entlang bis zu der Weggabelung vor der Brücke Ponte delle Capre. Hier fahrt man rechts auf einem Waldweg bergauf (Markierung Nr. 136) und hinein ins Valle del Torto, dann geht es links abwarts über die Brücke Ponte da li Vaca (1852 m) bis zum unteren Teil von Trepalle. Man halt sich am orografisch rechten Hang auf dem Weg Nr. 136 weiter links, biegt ins Val Pila ein und erreicht nach einem anstrengenden Abschnitt die Passhohe des Val Trela (2295 m). Die folgende Abfahrt führt zur schonen Alpe Trela (2165 m). Man radelt durch die Talebene nordwarts (Markierung Nr. 130), nimmt den absteigenden Schotterweg durch das steile Val Pettini bis zum See von San Giacomo (1953 m) auf und fahrt an seinen Ufern entlang (Markierung Nr. 199) Richtung Fraele. Schliesslich erreicht man die Abzweigung zu den Adda-Quellen im Val Alpisella. Der folgende Anstieg bis zur gleichnamigen Passhohe (2290 m) und die Abfahrt nach Livigno verlaufen auf einem schonen Feldweg (Markierung Nr. 138).


Roadbook schauen
  • Start bei Fermata1
  • Fahren Sie in nordlicher Richtung auf Via Pemont in Richtung Sentiero n° N138- Via Restel / Strada senza nome
  • Fahren Sie weiter auf Sentiero n° N138- Via Restel
  • Halten Sie sich rechts auf Sentiero n° N136
  • Ankunft bei Fermata2, auf der linken Seite
  • Abfahrt von Fermata2
  • Fahren Sie in sudostlicher Richtung auf Sentiero n° N136
  • Fahren Sie weiter auf Sentiero n° N137 - N136
  • Halten Sie sich rechts auf Sentiero n° N136
  • Ankunft bei Fermata3, auf der linken Seite
  • Abfahrt von Fermata3
  • Fahren Sie weiter in sudostlicher Richtung auf Sentiero n° N136
  • Halten Sie sich links auf Sentiero n° N130 - N136
  • Fahren Sie weiter auf Sentiero n° N130
  • Ankunft bei Fermata4, auf der rechten Seite
  • Abfahrt von Fermata4
  • Fahren Sie in nordostlicher Richtung auf Sentiero n° N130
  • Biegen Sie links auf Sentiero n° N199 ab
  • Biegen Sie scharf links auf Sentiero n° N138 ab
  • Ankunft bei Fermata5, auf der linken Seite
  • Abfahrt von Fermata5
  • Fahren Sie in westlicher Richtung auf Sentiero n° N138
  • Ankunft bei Fermata6, auf der rechten Seite
  • Abfahrt von Fermata6
  • Fahren Sie in sudwestlicher Richtung auf Sentiero n° N138
  • Biegen Sie links auf Sentiero n° N138- Via Restel ab
  • Ziel bei Fermata7, auf der linken Seite
HÖHENPROFIL KARTE
Grundstatistik
Naturgemäß : 100%



Folge AltaRezia

AUF DIE KANÄLE