Decauville Arnoga  Cancano

Decauville Arnoga Cancano

Arnoga in Valdidentro - Cancano

Die Route verlauft auf der alten Werkstrasse der Azienda Elettrica Milanese Elektrizitatsunternehmen Mailand, die zum Materialtransport von den Talsperren von Cancano gebaut wurde. Diese Tour ist leicht, da sie 10 km lang relativ eben verlauft. Sie eignet sich fur Familien mit Kindern oder fur Ruhesuchende, die sich beim Radeln in Gesellschaft auch einmal unterhalten wollen.

mehr lesen

Die Aussicht auf das ganze Tal, vom Valdidentro bis nach Bormio, ist vielversprechend: der Blick reicht vom Val Viola mit dem Corno di Dosde' bis zur Cima Piazzi, vom Monte Vallecetta bis zur OrtlerCevedaleGruppe. Diese Tour wird auch als Verbindungsstrecke zwischen den in grosser Hohe verlaufenden Routen von Cancano und Livigno und dem Val Viola und Val Verva benutzt. In diesem Reisefuhrer wird vorgeschlagen, einen kurzen Anstieg am Ende hinzuzufugen, um zu den Turmen von Fraele 15. Jh. und zu den Gasthofen am Lago delle Scale und Lago di Cancano zu gelangen.In Arnoga im Valdidentro 1880 m nimmt man den Weg Nr. 195 ostwarts auf, fahrt in den Wald Breitina hinein und uberquert den Wildbach, der aus dem Valle del Foscagno herab kommt. In unmittelbarer Nahe kreuzt man den Weg Nr. 186, der links vom Pass herunter kommt und sich steil nach rechts bis San Carlo hinab zieht. Fahrt man auf dem Hauptweg weiter, radelt man aus dem Wald heraus, fahrt vorbei an der Alpe Morzaglia und kommt zur Alpe Gattonino 1872 m, wo man auf eine andere wichtige Weggabelung mit Schaukasten und Wegweisern trifft: links steigt der Feldweg nach Pian Vezzola, Trela, Trepalle und, wenn man will, zu den Seen von Cancano hinauf, rechts geht der selbe Weg nach Sant'Antonio di Scianno im Valdidentro hinab Markierung Nr. 186. Unsere Route fuhrt geradeaus weiter zum Felsmassiv der Cime di Plator. Man radelt durch den Wald von Sant'Antonio und erreicht die Abzweigung 1867 m Markierung Nr. 199 an einer breiten Teerstrasse, die zu den Turmen von Fraele 1938 m, zum Lago delle Scale und schliesslich nach Cancano hinauffuhrt 1950 m.


Roadbook schauen
  • Start bei Fermata1
  • Fahren Sie in nordostlicher Richtung auf VIA DECAUVILLE - Sentiero n° N195 in Richtung Sentiero
  • Fahren Sie weiter auf Sentiero n° N195
  • Halten Sie sich rechts bei Carrareccia - Sie bleiben auf Sentiero n° N195
  • Ankunft bei Fermata2, auf der linken Seite
  • Abfahrt von Fermata2
  • Fahren Sie in nordlicher Richtung auf Sentiero n° N195
  • Fahren Sie weiter auf Sentiero n° N186 - N195
  • Fahren Sie weiter auf Sentiero n° N195
  • Halten Sie sich links auf Sentiero n° N195 - N195
  • Fahren Sie weiter auf Sentiero n° N195
  • Ankunft bei Fermata3, auf der linken Seite
  • Abfahrt von Fermata3
  • Fahren Sie in ostlicher Richtung auf Sentiero n° N195
  • Biegen Sie scharf links auf Strada Comunale ab
  • Fahren Sie weiter auf Sentiero n° N199
  • Ziel bei Fermata4, auf der rechten Seite
HÖHENPROFIL KARTE
Grundstatistik
Naturgemäß : 75%
Asphaltiert : 25%



Folge AltaRezia

AUF DIE KANÄLE