I Forni, le Baite dell'Ables

I Forni, le Baite dell'Ables

Rifugio dei Forni - Santa Caterina

Die Route verläuft am orografisch rechten Hang des Valle dei Forni entlang. Hat man oberhalb der gleichnamigen Berghütte an Höhe gewonnen und den Blick auf den majestätischen Forni- Gletscher gerichtet, fährt man weiter in westli- cher Richtung in nicht immer leichtem Gelände. Insgesamt gesehen ist die Route jedoch relativ kurz und nicht allzu schwierig.

mehr lesen

Sie führt über eine natürliche Aussichtsterrasse mit Blick auf die nahegelegene, eindrucksvolle Nordwand des Pizzo Tresero und in der Ferne auf das gesamte Valfurva, den Gaviapass und die beiden Gipfel Gavia und Sobretta. Es geht über Bergwiesen, auf denen die charakteristischen Holzhütten lie- gen, und am Ende gibt es eine sehr angenehme Abfahrt nach Santa Caterina Valfurva.Start ist bei der Forni-Hütte (2180 m) auf dem Schotterweg Richtung Pizzini-Hütte (Markierung Nr. 555). Sofort muss man zwei steile Serpen- tinen bewältigen und dann in nordöstlicher Richtung weiterradeln. Auf der ersten Geraden ausserhalb des Waldes treffen wir auf eine Weggabe- lung, die uns die Richtung unserer Route Nr. 527 anzeigt (Schild mit Hin- weis Baite Ables, Confinale, Cavallaro _ 2320 m). Man biegt scharf nach Westen auf einen ziemlich ebenen Schotterweg ein, hält sich oberhalb der Alphütten Pradaccio (Schild mit dem ersten Hinweis Weg Nr. 527) und quert auf einer Brücke das Val Manzina. Hier beginnt das einzige kurze Teilstück, das für Radler schwierig ist. Dann erreicht man die schö- nen Alphütten von Ables (2240 m), wo die Abfahrt auf dem Weg Nr. 571.1 beginnt, der durch Ceisa di Sotto führt. Man kann auch auf der längeren Strecke Nr. 573 abfahren. Es gibt auch die Möglichkeit, die Strecke von den Alphütten von Ables bis zu den Hütten von Confinale (Markierung Nr. 527) in grösserer Höhe zu befahren und dann auf dem Weg Nr. 568 nach Santa Caterina Valfurva hinabzufahren (eine Variante von 10 km), oder man kann sogar bis zu den Alphütten von Cavallaro hinunterra- deln, um schliesslich S. Antonio Valfurva zu erreichen.


Roadbook schauen
  • Start bei Fermata1
  • Fahren Sie in nordlicher Richtung auf Sentiero n° S528 in Richtung Sentiero n° S530
  • Biegen Sie scharf rechts auf Sentiero n° S555 ab
  • Ankunft bei Fermata2, auf der linken Seite
  • Abfahrt von Fermata2
  • Fahren Sie in nordostlicher Richtung auf Sentiero n° S555
  • Biegen Sie links auf Sentiero n° S527 ab
  • Ankunft bei Fermata3, auf der rechten Seite
  • Abfahrt von Fermata3
  • Fahren Sie in westlicher Richtung auf Sentiero n° S527
  • Ankunft bei Fermata4, auf der linken Seite
  • Abfahrt von Fermata4
  • Fahren Sie in westlicher Richtung auf Sentiero n° S527
  • Ankunft bei Fermata5, auf der rechten Seite
  • Abfahrt von Fermata5
  • Fahren Sie weiter in westlicher Richtung auf Sentiero n° S527
  • Halten Sie sich rechts auf Sentiero n° S571
  • Biegen Sie links auf Sentiero n° S571.1 ab
  • Ankunft bei Fermata6, auf der rechten Seite
  • Abfahrt von Fermata6
  • Fahren Sie in westlicher Richtung auf Sentiero n° S571.1
  • Fahren Sie weiter auf Sentiero n° S566.1
  • Biegen Sie rechts auf Sentiero n° S571 ab
  • Ziel bei Fermata7, auf der rechten Seite
HÖHENPROFIL KARTE
Grundstatistik
Naturgemäß : 100%



Folge AltaRezia

AUF DIE KANÄLE